Über mich


        | Dipl. systemischer Coach

        | Zertifizierter Hypnose Mastercoach

        | Psychologischer Berater



Rafael Warczek *09.05.1986
verheiratet, Vater von zwei wundervollen Kindern

„Das Große ist nicht, dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein.“ 

(S. Kierkegaard)


Bevor ich meine Energie in das einbringen konnte, was mir am Herzen liegt, war ich insgesamt über zehn Jahre als Berater tätig. Zunächst im Bereich der Gesamtbankorganisation einer nachhaltigen Bank und anschließend im Gesundheits- und Sozialwesen. Mit den Jahren fühlte ich mich mehr und mehr fehl am Platz. Ich machte mich auf den Weg und habe beeindruckende Methoden kennenlernen dürfen, die mein Leben verändert haben.
 
Wie es dazu kam, erfährst du in meiner Geschichte: 
1986 in Kattowitz geborenen, zog ich mit knapp zweieinhalb Jahren zu meinen Eltern nach Deutschland. Ohne ein Wort Deutsch verstehen oder sprechen zu können, kam ich in den Kindergarten und fühlte mich zu Beginn sehr unsicher und einsam. Und obwohl es bei uns zu Hause öfter Spannungen gab, da auch meine Eltern noch lernen mussten, mit dieser neuen Situation umzugehen, lebte ich mich schnell ein und fing an, mich heimisch zu fühlen. 
 
Bei uns zu Hause wurde viel Wert auf Gehorsam und gute Leistung gelegt. So wuchs ich mit dem eigenen Anspruch auf, alles perfekt machen zu müssen.
Zudem entwickelte ich ein starkes Bedürfnis nach Sicherheit und Kontrolle. Dafür eignete ich mir Schutzstrategien an, welche im Laufe der Zeit leider genau das Gegenteil bewirkten.
 
Das Resultat: 
Immer öfter wurde ich mit schwierigen Situationen konfrontiert, ich führte Beziehungen voller Eifersucht und entwickelte ungesunde Gewohnheiten. 
Das Paradoxe dabei war, je mehr ich versuchte, bestimmte Dinge zu vermeiden oder zu kontrollieren, desto schlimmer wurde es - dies zog sich durch von meiner Schulzeit über das Studium bis hin in mein damaliges Berufsleben.
 
2016 absolvierte ich dann bei der ADG in Montabaur eine Ausbildung zum 
dipl. systemischen Coach. Diese Zeit öffnete mir die Augen. Mir wurde bewusst, wie bestimmte Situationen entstehen und zusammenhängen. Meine Verhaltensweisen, Prägungen und Konditionierungen konnte ich nun viel besser nachvollziehen. Ich begriff,  warum ich mich in bestimmten Momenten verhielt, wie ich es tat. Und dass eben das Vermeiden unangenehmer Situationen genau das Gegenteil bewirkte. Ich konnte endlich beginnen, meine Ängste, Blockaden und Selbstzweifel zu überwinden. Dabei fühlte ich mich immer sicherer und freier. 
 
Die Neugier war geweckt und ich wollte wissen, was noch alles möglich ist. Ein Jahr später bildete ich mich zum Hypnose Master Coach aus und erweiterte dadurch meinen Horizont noch mehr. Verblüfft von der Wirkungsweise, wie effektiv schwierige Emotionen in positive Gefühle gewandelt werden können, war mein Wunsch geweckt, auch andere Menschen auf diese Weise zu unterstützen.


Seitdem darf ich immer wieder erleben, wie meine Klienten ihre negativen Schutzstrategien und Gewohnheiten überwinden und ich bin dankbar, dass ich Menschen bei ihrem Prozess der Veränderung begleiten kann.